Es ist schon ein bisschen zur Tradition geworden: Auch die vierte Auflage des TSV-Hopfenfestivals steht ganz im Zeichen bayerischer Bierspezialitäten. Das Sportgelände der TSV Heusenstamm an der Martinseestraße 6 verwandelt sich am Samstag, dem 09. Juni 2018 ab 14 Uhr in einen weiß-blauen Biergarten. In Zusammenarbeit mit Bavaria Dreieich, dem Spezialisten für bayerisches Bier im Rhein-Main-Gebiet, präsentiert die TSV-Fußballabteilung sorgfältig ausgewählte Biere aus dem Freistaat.

Zur Auswahl stehen verschiedene Bierspezialitäten aus kleinen und mittelständischen Brauereien. In diesem Jahr bieten wir Biere der Schlossbrauerei Maxlrain, der Klosterbrauerei Reutberg, der Reckendorfer Schlossbrauerei, der Privatbrauerei Wieninger  und der Hohentanner Schlossbrauerei an.  So gibt es das in Oberbayern beliebte Helle, spritzige Weißbiere und auch kräftige Dunkelbiere im Ausschank. Bierkarte folg!

Wer auf sein geliebtes Stöffche an diesem Tag nicht verzichten möchte, der kann auch einen Apfelwein der Kelterei Zilch aus Offenbach-Bieber genießen. Natürlich werden auch alkoholfreie Biere und diverse Softgetränke angeboten. Auf der Speisekarte stehen an diesem Samstag neben Brat- und Rindswurst auch Fleischkäse, Spundekäs‘ und frische Brezeln.

Die TSV Fußballabteilung freut sich auf Ihre Gäste und ihnen die bayrische Braukultur ein Stück näher zu bringen. Gefeiert wird bei jedem Wetter!

 

 

15.05.2018

Spieler gesucht!

15.05.2018

Trainer gesucht!

2.01.2018

Vereinsspielplan

 

Die TSV Fußballabteilung ist immer auf der Suche nach Trainern und Betreuern. Wer Freude am Fußball und an der Arbeit mit Kindern hat, über Teamgeist, Zuverlässigkeit, Einfühlungsvermögen und Verantwortungsbewusstsein verfügt, der ist bei uns genau richtig. Zu den Aufgaben gehört neben dem Training, auch die Betreuung der Mannschaft während der Spiele.

Jugendtrainer

Bei der Turn- und Sportvereinigung erwartet Euch ein engagiertes und sympathisches Trainer- und Betreuerteam, die mit viel Leidenschaft den Kindern und Jugendlichen den Fußballsport vermitteln. Eine Trainerlizenz wäre wünschenswert, ist aber keine Voraussetzung. Vielmehr sind uns der altersgerechte Umgang mit den Kindern und die Vermittlung von Spaß im Sport, Technik und Respekt gegenüber Mit- und Gegenspielern wichtig. Bei einer gewünschten Teilnahme an Qualifizierungsmaßnahmen des DFB (Erwerb von Übungsleiterlizenzen) gewährleisten wir unseren Trainern vollste Unterstützung.

Für eine erste Kontaktaufnahme steht Ihnen der Jugendleiter Jürgen Schmidts unter der 0170-2007796 zur Verfügung, oder schicken Sie eine Mail an jugend@tsvheusenstamm-fussball.de

  • Unsere Fußballabteilung ist Teil der TSV Heusenstamm 1873 e.V. und bietet Fußball als Breitensport mit ehrgeizigen Ambitionen. Ziel soll es sein, dass  jede und jeder Fußballbegeisterte, unabhängig von Vorkenntnissen und Lebensalter, bei uns im Verein Fußball spielen kann.
  • Wir sehen Sport als Bildungsarbeit mit jungen Menschen und fördern damit die Weiterentwicklung von Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen. 
  • Die Martinseestraße 6 mit unseren Sportplätzen ist für uns eine Begegnungsstätte, in der wir Gegner, Schiedsrichter, Eltern, Angehörige und Spieler gleichermaßen gastfreundlich empfangen – unabhängig von Hautfarbe, Herkunft, Religion, Sexualität oder wirtschaftlicher Stellung.
  • Kameradschaft und Teamgeist haben bei uns oberste Priorität.
  • Wir fühlen uns der Integration von Jugendlichen verpflichtet. Ziel ist es, möglichst viele langfristig an den Verein zu binden  und durch den Fußball ein Gefühl der Zusammengehörigkeit sowie Selbstvertrauen zu vermitteln.
  • In Not geratenen Menschen leisten wir Unterstützung, fordern und fördern Zivilcourage und sprechen uns konsequent gegen jede Form von Diskriminierung aus.
  • Wir halten die Satzungen und Ordnungen des Verbandes ein und vermeiden Strafen.
  • Wir setzen uns dafür ein, dass es zu keinen Provokationen, Beleidigungen, Aufforderungen zu unsportlichem Verhalten, heftigen Reklamationen oder gar körperlichen Auseinandersetzungen kommt. Trainer, Aktive, Vereinsfunktionäre, Fans und Angehörige verhalten sich entsprechend.
  • Wir üben Kritik mit Respekt vor der Persönlichkeit des anderen und versuchen, bei Konflikten mit Blick auf eine Lösung auch die Wahrnehmung der anderen Seite nachzuvollziehen.
  • Wir streben an, Spieler nicht einfach alternativlos wegzuschicken. Wir suchen gemeinsam Lösungen, wie sich jeder mit seinen Fähigkeiten in der Fußballabteilung einbringen kann.
  • Wir erkennen nicht nur die Leistung der Stärkeren an, sondern auch die Leistungsbereitschaft von Schwächeren.
  • Wir honorieren Trainingsleistung, Trainingsfleiß und Trainingsbeteiligung und versuchen, möglichst alle für den Kader nominierten Spieler auch einzusetzen.
  • Wir orientieren uns nicht ausschließlich am Tabellenplatz, sondern vor allem auch an den Entwicklung der Spieler. Nicht nur Siege zählen.
  • Wir bemühen uns, wenn notwendig, um Durchlässigkeit zwischen den TSV-Teams und kommunizieren dafür nicht nur im Interesse der eigenen Mannschaft.
  • Wir wollen unsere engagierten Trainer und Betreuer bei der Aus- und Weiterbildung durch den Erwerb von Lizenzen unterstützen sowie Mitglieder für die Schiedsrichterausbildung gewinnen.