Startplätze für das Finalturnier Pfingsten Kitzbühel Alpen/Wilder Kaiser werden ausgespielt

Am 27.und 28. April 2019 veranstaltet die Fußballabteilung des TSV Heusenstamm zwei große Qualifikationsturniere zum 10jährigen Jubiläum des Cordial-Cups in Heusenstamm. Gespielt wird an beiden Tagen sowohl an den Sportgeländen Martinsee 1 als auch am Martinsee 2. In Heusenstamm trifft das größte Teilnehmerfeld bei allen Qualifizierungsturnieren in ganz Eurpoa aufeinander. Die Teams kämpfen um die Teilnahme an der Finalrunde an Pfingsten in den Kitzbüheler Alpen/Wilder Kaiser .

Dort findet vom 7. – 10. Juni 2019 eines der größten Fußballturniere in Europa statt. Mannschaften wie der FC Barcelona, Ajay Amsterdam, TSG Hoffenheim, FC Augsburg, VFB Stuttgart, 1. FC Nürnberg, Borussia Dortmund, Red Bull Salzburg und viele weitere bekannte Profi-Jugendteams sind beim Turnier dabei. Aber auch bekannte Größen des Fußballs haben mit ihren Mannschaften bei Cordia-Cup gespielt und Erfolge gefeiert, wie David Alba, Thomas Müller oder Sami Khedira.

Am Samstag , den 27. April 2019 startet das Qualifikationsturnier mit der D-Jugend. Das Turnier beginnt um 9:30 Uhr.    Das Teilnehmerfeld ist mit 32 Mannschaften aus nah und fern sehr gut besetzt. Neben der eigenen D-Jugend nehmen u.a. Mannschaften wie KSV Hessen Kassel, FC Viktoria Köln, TSG Wieseck, KSV Baunatal und SC Hessen Dreieich teil.
Das Endspiel findet um 17:15 Uhr am Sportgelände Martinsee 2 der TSV Fußballer statt.

Spielplan und weitere Turnierinformationen U13

Am 28.4.beginnt das E-Jugend Turnier um 10 Uhr. Auch bei diesem Turnier ist das Teilnehmerfeld mit sogar 36 Mannschaften sehr gut aufgestellt: SV Wehen Wiesbaden, SV Viktoria Aschaffenburg, Rot-Weiss Frankfurt, TSV Havelse und Kooperationsvereine von Profivereinen wie z.B. TSG Wieseck, SpVgg 05 Oberrad, SC Hessen Dreieich und 1. FC TSG Königstein, um nur einige Vereine zu nennen.

Spielplan und weitere Turnierinformationen U11

Für Verpflegung ist an beiden Tagen bestens gesorgt. Zudem gibt es auch ein Spielangebot für große und kleine Fußballbegeisterte, z.B. Torwand schießen, die Puma Skill Arena sowie ein Feuerwehrauto mit verschiedenen Spielangeboten. Am Sonntag, den 28.4. wird zudem auch eine Tombola mit tollen Preisen angeboten. Die Hauptpreise sind ein Mobiltelefon, ein Wochenende mit einem Audi Cabrio und der Gutschein für eine einwöchige Reise in die Kitzbueheler Alpen. Das Finale findet um 17:20 Uhr ebenfalls wieder am Sportgelände Martinsee 2 der  TSV Fußballer statt.

Die Fußballabteilung des TSV Heusenstamm freut sich auf zahlreiche Zuschauer und bietet Spitzenfußball im Jugendbereich.

3.01.2019

Vereinsspielplan

... das Widget von fussball.de mit der Beschreibung "description" wird geladen ...

Die TSV Fußballabteilung ist immer auf der Suche nach Trainern und Betreuern. Wer Freude am Fußball und an der Arbeit mit Kindern hat, über Teamgeist, Zuverlässigkeit, Einfühlungsvermögen und Verantwortungsbewusstsein verfügt, der ist bei uns genau richtig. Zu den Aufgaben gehört neben dem Training, auch die Betreuung der Mannschaft während der Spiele.

Jugendtrainer

Bei der Turn- und Sportvereinigung erwartet Euch ein engagiertes und sympathisches Trainer- und Betreuerteam, die mit viel Leidenschaft den Kindern und Jugendlichen den Fußballsport vermitteln. Eine Trainerlizenz wäre wünschenswert, ist aber keine Voraussetzung. Vielmehr sind uns der altersgerechte Umgang mit den Kindern und die Vermittlung von Spaß im Sport, Technik und Respekt gegenüber Mit- und Gegenspielern wichtig. Bei einer gewünschten Teilnahme an Qualifizierungsmaßnahmen des DFB (Erwerb von Übungsleiterlizenzen) gewährleisten wir unseren Trainern vollste Unterstützung.

Für eine erste Kontaktaufnahme steht Ihnen der Jugendleiter Marcel Spiegel unter der 01516-1353026 zur Verfügung, oder schicken Sie eine Mail an jugend@tsvheusenstamm-fussball.de

  • Unsere Fußballabteilung ist Teil der TSV Heusenstamm 1873 e.V. und bietet Fußball als Breitensport mit ehrgeizigen Ambitionen. Ziel soll es sein, dass  jede und jeder Fußballbegeisterte, unabhängig von Vorkenntnissen und Lebensalter, bei uns im Verein Fußball spielen kann.
  • Wir sehen Sport als Bildungsarbeit mit jungen Menschen und fördern damit die Weiterentwicklung von Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen. 
  • Die Martinseestraße 6 mit unseren Sportplätzen ist für uns eine Begegnungsstätte, in der wir Gegner, Schiedsrichter, Eltern, Angehörige und Spieler gleichermaßen gastfreundlich empfangen – unabhängig von Hautfarbe, Herkunft, Religion, Sexualität oder wirtschaftlicher Stellung.
  • Kameradschaft und Teamgeist haben bei uns oberste Priorität.
  • Wir fühlen uns der Integration von Jugendlichen verpflichtet. Ziel ist es, möglichst viele langfristig an den Verein zu binden  und durch den Fußball ein Gefühl der Zusammengehörigkeit sowie Selbstvertrauen zu vermitteln.
  • In Not geratenen Menschen leisten wir Unterstützung, fordern und fördern Zivilcourage und sprechen uns konsequent gegen jede Form von Diskriminierung aus.
  • Wir halten die Satzungen und Ordnungen des Verbandes ein und vermeiden Strafen.
  • Wir setzen uns dafür ein, dass es zu keinen Provokationen, Beleidigungen, Aufforderungen zu unsportlichem Verhalten, heftigen Reklamationen oder gar körperlichen Auseinandersetzungen kommt. Trainer, Aktive, Vereinsfunktionäre, Fans und Angehörige verhalten sich entsprechend.
  • Wir üben Kritik mit Respekt vor der Persönlichkeit des anderen und versuchen, bei Konflikten mit Blick auf eine Lösung auch die Wahrnehmung der anderen Seite nachzuvollziehen.
  • Wir streben an, Spieler nicht einfach alternativlos wegzuschicken. Wir suchen gemeinsam Lösungen, wie sich jeder mit seinen Fähigkeiten in der Fußballabteilung einbringen kann.
  • Wir erkennen nicht nur die Leistung der Stärkeren an, sondern auch die Leistungsbereitschaft von Schwächeren.
  • Wir honorieren Trainingsleistung, Trainingsfleiß und Trainingsbeteiligung und versuchen, möglichst alle für den Kader nominierten Spieler auch einzusetzen.
  • Wir orientieren uns nicht ausschließlich am Tabellenplatz, sondern vor allem auch an den Entwicklung der Spieler. Nicht nur Siege zählen.
  • Wir bemühen uns, wenn notwendig, um Durchlässigkeit zwischen den TSV-Teams und kommunizieren dafür nicht nur im Interesse der eigenen Mannschaft.
  • Wir wollen unsere engagierten Trainer und Betreuer bei der Aus- und Weiterbildung durch den Erwerb von Lizenzen unterstützen sowie Mitglieder für die Schiedsrichterausbildung gewinnen.